Aktuelles

Bitte werfen Sie einen Blick in die Agenda, um sich über die geplanten Veranstaltungen zu informieren.

22. Februar - Startkurs roundabout


Am 22. Februar beginnt der roundabout-Startkurs für Mädchen von 8 - 11 Jahren.

Einzelheiten können dem Flyer entnommen werden.

17. März - Kirchgemeindeversammlung

Am 17. März um 11 Uhr findet die nächste Kirchgemeindeversammlung statt.

Die Unterlagen dazu wurden per Post versandt.

Wie in der Botschaft zur Versammlung erwähnt stellen wir das Protokoll der Versammlung vom 14. Januar hier bereit.

Gedanken aus dem Februar-Band

DER AFFE, DER MANN UND DIE KOKOSNUSS...


Ein Affe warf einem Mann (oder einer Frau!) eine Kokosnuss auf den Kopf. Der Mann hob die Nuss auf, trank die Milch, ass das Fruchtfleisch und machte sich eine kleine Schüssel aus der Schale.


Mit anderen Worten: Wie hart und beabsichtigt wir auch getroffen werden, es lohnt sich hinzuschauen, womit wir getroffen wurden. Wenn sich der erste Schmerz und Ärger gelegt hat, ist es allemal besser, hinzuschauen, was uns an den Kopf, vor die Füsse oder einfach vorgeworfen wurde, anstatt Feindbilder zu entwerfen. Wo es gelingt, diesen Weg anders und kreativ zu gehen, und sogar etwas Wertvolles daraus zu gewinnen, ist viel gewonnen. So kann Böses überwunden werden!

Nicht immer gelingt es, das Böse zu überwinden. Aber wo es gelingt, gelingt viel. Ein solcher Weg bringt uns selber aus der Sackgasse und Einbahnstrasse heraus. Er befreit uns, stärkt unsere Widerstandskraft und macht uns zu Persönlichkeiten mit Charakter.

Solches zu fordern, die das Böse getroffen hat, ist allerdings unmöglich und auch unfair! Aber es ist und bleibt wünschenswert. Wenn es wider Erwarten da oder dort im Kleinen (am ehesten im Familiären) gelingt, ist es ein Segen für den Getroffenen und die Mitbetroffenen.

Ich weiss nicht, ob Paulus genau das gemeint hat, wenn er der römischen Gemeinde aus Juden und Heiden schreibt: «Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern besiege das Böse durch das Gute,» aber ich könnte mir vorstellen, dass es in diese Richtung geht.

Mit den besten Wünschen, dass Ihnen und mir solche Wege gelingen mögen, grüsse ich herzlich.

Ihr Pfr. Roger Nünlist