Aktuelles

Gottesdienst - Sonntag, 23. Juni 2024

Herzliche Einladung zum Gottesdienst mit Verabschiedung von Pfarrer Roger Nünlist am Sonntag, 23. Juni 2024, 10.00 Uhr.

Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle Kirchbürgerinnen und Kirchbürger zum Grillieren eingeladen!

Gedanken aus dem Juni-Band

AUS EINEM BUNTEN STRAUSS VIELER ABSCHIEDSGEDANKEN...


Zweieinhalb Jahre habe ich in Matzingen das Pfarramt betreut und viele Leser dieses Artikels persönlich kennenlernen dürfen. Das war mir eine Freude. In dieser Zeit sind Sie mir, liebe Matzingerinnen und Matzinger, ans Herz gewachsen. Auch die Kirchenvorsteherschaft habe ich als engagiertes und waches Team schätzen gelernt. Unsere Teamkultur war geprägt von gegenseitigem Vertrauen, Humor und Ehrlichkeit. Nur das führt zum Ziel!

Wir haben darum lange zusammen um einen Weg gerungen, dass ich im Tösstal wohnen und gleichzeitig die Pfarrstelle Matzingen betreuen kann. Eigentlich waren wir uns einig, dass das heute möglich sein sollte. Die digitalen Mittel und Gewohnheiten sprachen dafür. Die kirchliche Gesetzgebung im Thurgau aber sprach dagegen und war nicht darauf vorbereitet. Die Pfarrwahlkommission hat sich sehr für eine Lösung eingesetzt. Lieben Dank!

Das Hin und Her, Ja und Nein, hat mich – ehrlich gesagt – dann doch erheblich verunsichert, welches der «richtige» Weg ist. Darauf habe ich bis heute keine Antwort …

Dass sich in der Folge für Matzingen mit Pfarrer Jens Liedtke schneller als erwartet ein neuer Weg geöffnet hat, darf als «Glücksfall» gelten. Damit ist diesbezüglich alles ins Lot und auf gute Wege gekommen. Die Ängste, man finde keine geeignete Pfarrperson, haben sich in Luft aufgelöst. Das dürfen wir freudig so annehmen und dankbar dafür sein.

Des Öfteren werde ich gefragt, wo mich denn nun mein Weg hinführt. Ich weiss es nicht. Ich will das Kapitel Matzingen erstmal gut «abschliessen». Existentielle, sprich finanzielle Ängste, plagen mich kaum. Trotzdem bleibt es eine ziemliche Herausforderung und Anspannung für mich, nicht zu wissen, wo mein Weg mich hinführt. Ich gehe das erste Mal von einer Stelle weg, ohne zu wissen, ob sich was zeigen wird und wo ich künftig wirken und sein werde. Alles ist offen. So kann ich Vertrauen einüben, ganz praktisch. Das ist gut so!

Immer wieder bin ich ermutigt worden, dass ich sicher ein «Plätzli» finden werde, das für mich bereit ist. Das ist lieb! Ich möchte aber vorerst meinen Weg und nicht mein «Plätzli» finden. Dafür werde ich mir einen Pilgerweg aussuchen, mich ganz praktisch auf den Weg machen und die betreffenden Fragen mitnehmen.

Mit einem «ganz normalen» Gottesdienst und einem kleinen Festessen (ich habe mir Wurst und Bier gewünscht), wollen wir am 23. Juni einander Adieu und «uf wiederluege» sagen. Ich freue mich auf die Begegnung mit Ihnen und wenn wir zusammen anstossen können.

Ich wünsche uns allen Gottes reichen Segen.

Ihr Pfr. Roger Nünlist